Wahlprüfsteine Deutschland–Israel

Das Projekt – der Initiator

Wie bereits vor den Bundestagswahlen 2005 und 2009 fand auch im Vorfeld der Wahl zum Deutschen Bundestag am 22. September 2013 eine bundesweite Politikerbefragung zu Themen der deutsch-israelischen Beziehungen statt. 2013 war erstmals die Initiative 27. Januar e.V. der Projektträger.

Die Initiative 27. Januar e.V. ist 2005 in München als überkonfessionelle Bürgerbewegung entstanden, die aus Anlass des 60. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz (27. Januar 1945) eine öffentliche Gedenkveranstaltung organisierte. Im Jahr 2009 fand in München die Gründung des Vereins statt, der seit November 2010 auch als Nichtregierungsorganisation beim Deutschen Bundestag in Berlin registriert ist. Die Initiative 27. Januar e.V. engagiert sich für das Gedenken an den Holocaust, gegen Antisemitismus und für die Stärkung der deutsch-israelischen Beziehungen.

 

Homepage:

www.initiative27januar.org


Spenden

Die Initiative 27. Januar e.V. finanziert als zivilgesellschaftliche Organisation ihr gemeinnütziges Engagement komplett aus Spenden. Bitte tragen Sie mit Ihrer Spende zur Finanzierung dieses Projektes der bundesweiten Politikerbefragung zu den deutsch-israelischen Beziehungen bei:

Empfänger: Initiative 27. Januar e.V.                                                                          
Stichwort: Wahlprüfsteine                                                                                      
Evangelische Kreditgenossenschaft eG                                                         
Kontonummer:  5 34 41 66                                                                                     
Bankleitzahl: 520 604 10


Die Initiative 27. Januar e.V. ist beim Amtsgericht München im Vereinsregister (VR 20 25 70) eingetragen und als gemeinnützig anerkannt. Spenden und Zuwendungen an den Verein sind steuerabzugsfähig. Wenn Sie im Verwendungszweck Ihrer Spendenüberweisung Ihre Adresse angeben, bekommen Sie Anfang des nächsten Jahres für Ihre Spenden des vergangenen Jahres automatisch eine Spendenbescheinigung per Post zugesandt, die zur Vorlage beim Finanzamt dient.